English

STUDIO-BERLIN

"THE FINE ART OF MOVEMENT"

ANNELI CHASEMORE

BIOGRAFIE

geboren in Guildford, England: deutsch-englische Eltern.
Ausgebildet an der Elmhurst Ballet School sowie der English National Ballet School, London.

1994:
Erstes Engagement beim Norwegian National Ballet, Oslo
1995-2013:
Tänzerin in verschiedenen Ballett-Kompanien Europas, auch als Solistin u. a. beim Scottish Ballet, beim Ballet Victor Ullate Madrid, dem Ballett Chemnitz, dem Mainfranken Theater Würzburg, der Oper Halle und am Ballett Koblenz. Sie tanzte in Choreografien von Ashton, Bjorn, Petipa, Robert North, Nils Christie, Victor Ullate, Galina Samsova, Birgit Scherzer, Anna Vita, Youri Vamos, Ralph Rossa u. a.
ab 2004:
Folgende Choreografien entstanden; „Burn it Blue“, „Patas Negras“, „Entwined Lives“ (Mainfranken Theater Würzburg), „Les Petits Riens“ and „Der Handwerker als Edelmann“ (Bayerische Kammeroper)
2006-2008:
Assistentin von Anna Vita für das Ballett „Andersons Welt“, und gelegentliche Lehrtätigkeit am Mainfranken Theater Würzburg
2012:
Professional Dancer´s Teaching Diploma an der Royal Academy of Dance London
2012:
Zertifizierung zur Level 1 GYROTONIC®-Trainerin
2013:
MSc-Abschluss in Dance Science am Trinty Laban Conservatoire of Music and Dance, London
2012-2013:
GYROTONIC®-Trainerin in London (Golborne Place, Kinesis Studios)
2014:
Ballett-Dozentin an der Fakultät der Royal Academy of Dance, London
2014-2015:
Ballett-Dozentin in Berlin u. a. als Gast an der Schule für darstellende Künste „Die Etage“, Berlin
2014:
Mentorin für das Royal Academy of Dance´s Professional Dancers Postgraduate Teaching Diploma in Kooperation mit dem Staatsballett Berlin
2014:
GYROTONIC® Trainerin (Studio 74), in London und in Berlin
2014:
Fortbildung zur Pre- und Postnatal-GYROTONIC®-Trainerin
2014:
Eröffnung des eigenen Studios in Berlin Schöneberg, „Studio Berlin“
Oktober 2014:
Vortrag an der International Conference of Dance Medicine and Science (IADMS) Basel, Switzerland
2015:
Zertifizierung zur Level 2 GYROTONIC®-Trainerin

TRAINING/CHOREOGRAPHIE

Anneli lässt in Ihren Unterricht nicht nur die Liebe zu Ihrem Beruf, sondern auch Ihre besondere Leidenschaft, Tänzer auf eine ganzheitliche Art und Weise zu trainieren, einfließen.

Dabei nutzt sie auch die Erfahrungen aus ihrer Arbeit mit GYROTONIC®, die eine geschmeidige, und effiziente Bewegung unterstützen. Gepaart mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Dance Science ermöglichen sie Anneli, Tänzern nicht nur für die Bühne etwas „Neues“ mitzugeben, sondern auch ihre körperliche und seelische Gesundheit zu unterstützen.

Erste Erfahrungen als Trainingleiterin wurden mit der Company am Mainfranken Theater Würzburg gesammelt, mit einem Kurs „Ballett für Fortgeschrittene“ und mit den Tänzern der Mozart Sommer Produktionen (Bayerische Kammeroper) jn den Jahren 2006 und 2008.

Anneli absolvierte das Professional Dancer´s Teaching Diploma, an der Royal Academy of Dance, London in 2012. Im Anschluss daran arbeitete sie als Dozentin an der Urdang Academy London und an der Fakultät der Royal Academy of Dance.

In Berlin unterrichtete Sie als freiberufliche Dozentin an verschiedenen Ballettschulen und seit 2015 an „Die Etage“ Schule für Darstellende Künste.

2014 arbeitete Sie als Mentorin für das Professional Dancers Postgraduate Diploma der Royal Academy of Dance in Berlin in Kooperation mit dem Staatsballet Berlin.

Choreograpfien “Entwined Lives”, “Burn it Blue” und “Patas Negras” sind für das Ballett des Mainfranken Theater Würzburg entstanden, sowie „les Petits riens“ und „Der Handwerker als Edelmann“, für das Bayerische Kammeroper.

Falls Sie mehr wissen möchten über diesem Bereich, bitte kontaktieren Sie uns.

DANCE SCIENCE

Das Interesse an Anatomie, Verletzungsprophylaxe und an den verschiedenen Unterrichtstechniken im Zusammenhang mit professionellem Ballett sowie die Möglichkeit einer ganzheitlichen Betrachtung bewegten Anneli, ein Studium in Dance Science zu absolvieren. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse in diesem Bereich entwickeln sich sehr stark. Die Umsetzung dieser Erkenntnisse führen damit unmittelbar zu einer Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen sowohl für Profitänzer, als auch für Nachwuchstänzer.

Dance science beinhaltet u.a die folgenden Bereiche der Verletzungsprophylaxe, der Anatomie, der Physiologie, der Ernährung und der Psychologie und ist spezifisch auf den Bedarf von Tänzern ausgerichtet. Anneli ist somit qualifiziert, Tänzer in diesem Bereichen umfassend zu Beraten. In einigen Länder werden Dance Scientists bereits als Berater für die großen Ballett Ensembles engagiert.

Für ihre Master Arbeit recherchierte Anneli die Langzeitwirkungen einer Karriere im klassischen Ballett auf Körper und Psyche der Tänzer. Sie wurde eingeladen, die Ergebnisse an der 2014 International Conference of Dance Medicine and Science (IADMS) zu präsentieren.

Falls Sie mehr wissen möchten über diesen Bereich, bitte kontaktieren Sie uns.